Zeit für Veränderung

Hauptsache der Affe hat seine Banane – oder eben nicht!

Bestimmt haben Sie von dem verhaltenspsycholgischen Experiment gehört, bei dem fünf Affen gleichzeitig in einen Käfig gesperrt wurden, über ihnen eine Banane, die über eine Leiter erreichbar wäre. Lesen Sie dennoch weiter, denn es erwartet Sie eine vielleicht überraschende Erkenntnis!

Bei jedem Versuch eines Affen, die Leiter zu erklimmen, um an die Banane zu gelangen, wurden alle Insassen des Käfigs mit kaltem Wasser bespritzt. Das führte dazu, dass die Affen nach einigen Versuchen das Vorhaben aufgaben. Im nächsten Schritt wurde ein Affe gegen einen neuen ausgetauscht. Der neue Affe versuchte natürlich wieder die Leiter zu erklimmen, um an die Banane zu gelangen, wurde aber bereits im Ansatz gewaltsam von den anderen Affen davon abgehalten. Es dauerte nicht lange, bis er kapiert hatte, dass die anderen Affen es nicht zulassen würden, dass er die Banane bekommt. Das Gleiche wiederholte sich auch nachdem der zweite, dritte, vierte und fünfte der ursprünglichen Affen ausgetauscht worden waren, sodass letztlich nur noch Affen, die die Erfahrung der Behandlung mit kaltem Wasser gar nicht mehr teilten, im Käfig verblieben. Als dann ein neuer Affe in den Käfig gebracht wurde und versuchte, die Banane zu bekommen, rannten alle diese fünf Affen auf ihn zu und verhinderten, dass er die Leiter hochkletterte. Sie wussten nicht, warum sie das tun. Sie haben nur gelernt, „so wird es hier gemacht!“ Sie sind also zum Beschützer einer Regel geworden, deren Ursprung und Sinn sie überhaupt nicht kannten.

gemeinsam diskutierenErschreckend ähnlich verhält es sich in manchen Unternehmen. Es sind Standards, Routinen und Gewohnheiten entwickelt worden, an  deren Ursprung oder Sinn  sich manchmal niemand mehr erinnern kann. Sie sind einfach zu einer Frage von „weil wir das hier schon immer so gemacht haben“ geworden.

In solch einer Situation jemanden von außen in das Unternehmen zu holen, der nicht die berüchtigte „Betriebsblindheit“ hat, sondern eine komplett neue Sicht auf die Dinge mitbringt, kann helfen, dringend notwendige Veränderungen anzustoßen. Ein Business Coach könnte so jemand sein, der festgefahrene Routinen und Gewohnheiten in Frage stellt und so dem Unternehmensinhaber hilft, Probleme zu lösen, für die ihm selbst der nötige Abstand fehlt.

Zeit für Veränderung 3dEs ist definitiv nicht leicht, eingetretene Pfade zu verlassen, aber im Business Coaching bestimmt der Unternehmer die Geschwindigkeit, mit der die Veränderungen umgesetzt werden. Es geht nicht um das Überstülpen irgendwelcher hochtrabenden Managementkonzepte, sondern um Lernprozesse beim Inhaber und seinem Team. Getreu des berühmten Ausspruches von Albert Einstein „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“, bietet Bussiness Coaching auch für Ihr Unternehmen die Chance auf Veränderung und Wachstum.

Übrigens birgt das Beispiel des Affen-Experimentes ironischerweise folgende interessante Parallele zu uns Menschen: es konnten nämlich keinerlei Belege dafür gefunden werden, dass dieses Experiment tatsächlich so stattgefunden hat. Vielmehr handelt es sich um ein Gedankenexperiment, das einem Experiment des Primatenforschers Gordon R. Stephenson nachempfunden ist, welches dieser mit Rhesusaffen 1967 durchgeführt hatte (Quelle: „cultural acquisition of a specific learned response among rhesus monkeys“). Darin kamen weder eine Affensippe, noch reife Bananen, eine Leiter oder eine Wasserdusche vor. Die Geschichte klingt aber plausibel und wird besonders gern von Coaches oder Unternehmensberatern erzählt, wenn es um das Überwinden von Widerständen gegen Veränderung geht. Die Verbreitung der Geschichte und allgemeine Akzeptanz, ohne nach einer wissenschaftlichen Quelle zu fragen, ist aber genau Ausdruck dessen, was in der Geschichte angeprangert wird. Deshalb hinterfragen Sie alle Abläufe in Ihrem Unternehmen, auch wenn sie plausibel erscheinen und diskutieren Sie sie mit Ihrem Business Coach 😉

Alexandra Anger
Alexandra Anger
Ich bin bei ActionCOACH für das Marketing zuständig. Das mache ich sehr gern, denn es ist mir ein Herzensanliegen, dass mittelständische Unternehmer Hilfe angeboten bekommen. Ich komme selbst aus einem mittelständischen Familienunternehmen und kenne daher die typischen Probleme, wie Überarbeitung des Inhabers, keine Zeit für die Familie, finanzielle Engpässe, ineffektives oder gar kein Marketing, statt dessen "Mundpropaganda", keinen klaren Plan für die Zukunft, staddessen von einem Tag in den anderen "retten" usw. Seit ich die Erfolge des Coachings bei ActionCOACH selbst gesehen und erlebt habe, möchte ich diese Erfahrungen teilen, damit noch mehr mittelständische Unternehmer davon profitieren können.
Recent Posts

Leave a Comment

Alleinstellungsmerkmal, USPcommunication in chat