Kaffeesahne

Was hat Business Coaching mit Kaffesahne zu tun?

Recht viel, und das möchte ich Ihnen erklären.

Ich bin Mitglied eines Unternehmernetzwerks, das sich jede Woche für ca. 2 Stunden in angenehmer Umgebung zum Netzwerkfrühstück mit  Zielsetzung und Schwerpunkt „Empfehlungsmarketing“ trifft.

DPortionenie Tische sind schön eingedeckt, es gibt Frühstück vom Buffet und dazu Kaffee, Tee etc. Und natürlich gehört zum Kaffe auch die Kaffeesahne, die in den typischen Portionspäckchen in Schalen auf den Tischen zu finden ist.
Und letzte Woche fehlte die Kaffeesahne !!!
Ich hab geschaut, gesucht, auch auf den anderen Tischen fehlte: Die Kaffesahne!!!

Es war ein Gast, der an diesem Morgen an unserem Treffen teilnehmen wollte, der sagte:
„Aber da steht sie doch!“
„?…..Hä?“

KanneUnd tatsächlich. Da stand die Kaffesahne, diesmal allerdings als offenes Produkt, in einem kleinen Glaskrug! Auf jedem Tisch!
Genauso wie mir ging es übrigens 2/3 meiner Unternehmerkollegen an dem Morgen.

Um was soll uns das jetzt sagen? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Und mit der Zeit bekommen wir Scheuklappen und nehmen das teilweise offensichtliche aus reiner Gewohnheit nicht mehr wahr.

Und jetzt projizieren Sie dieses Beispiel auf einen Selbständigen, einen Unternehmer, einen Firmeninhaber, der seit Jahren seinem Geschäft nachgeht. Stimmen Sie mir zu, daß mit der Zeit auch da die Gefahr der „Scheuklappen“ immer größer wird? Wäre es nicht vielleicht auch in so einem Fall interessant, den „Gast“ zu haben, der einen auf das offensichtliche aufmerksam macht?

Im Unternehmensumfeld ist genau das eine der Kernaufgaben eines Business Coaches.
Die Vermittlung eines erweiterten Blickwinkels auf vermeintlich Altbekanntes, zusätzliche Aspekte, neue Impulse.

Also: Wenn Sie Unternehmer sind, dann holen Sie sich doch einmal den „Gast“ in Ihre Firma. Rufen Sie mich an.

Recent Posts

Leave a Comment

Zeit für Ideen!