Führung im Unternehmen

„Das ist der beste Führer, dessen Leute sagen, wenn er sie ans Ziel geführt hat: „Wir selbst haben den Erfolg zustande gebracht“.“
Lao-Tse

Führung erweckt bei einigen Menschen Unbehagen. Der Begriff wird negativ assoziiert, obwohl er von Grund auf positiv ist. Im Englischen ist es einfacher: Leadership oder Management drücken wertungsfrei aus, um was es geht. Führen bedeutet die Richtung vorzugeben. Ohne Führung werden das Ziel und der Weg zum Ziel unklar und verschwommen bleiben. Denken Sie an ein führerloses Schiff: Der Havarist driftet unkontrollierbar im Wasser und kann sogar zur Gefahr für andere werden. Noch dramatischer verhält es sich mit einem Flugzeug. Fehlt die Führung durch die Piloten nur für Sekunden, ist die Maschine vielleicht in einem entscheidenden Moment ohne Kontrolle. Mit unberechenbaren Folgen.

In einem Unternehmen bedeutet fehlende Führung keine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben. Allerdings ist vorprogrammiert, dass es dieses Unternehmen in naher Zukunft nicht mehr geben wird. Ohne Management und Controlling herrscht Chaos. Chaos steht für Unvermögen, die eigenen Kunden angemessen bedienen zu können. Kunden sind sensibel und wenden sich bei kontinuierlich schlechter Leistung vom Unternehmen ab. Die Umsätze sinken, der Gewinn bricht ein, die Schulden steigen. Und das alles, weil keiner etwas entschieden und die Führung übernommen hat. Schauen wir uns aber zunächst an, wie eine Entscheidung getroffen wird.

Der innere Dialog: Wahlschalter für Entscheidungen

Wenn wir eine Entscheidung treffen, tun wir etwas. Warum können wir überhaupt etwas entscheiden? Weil wir die Wahl haben. Um eine Veränderung oder eine Aktion zu bewirken, haben wir zwei konsekutive Wahlmöglichkeiten:

  1. Tun wir etwas oder tun wir es nicht?
  2. Falls wir etwas tun: Wie tun wir es?

William James, ein amerikanischer Psychologe und Philosoph, gab zu bedenken: „Wenn du eine Entscheidung treffen musst und triffst sie nicht, ist das auch eine Entscheidung.“ In diesem Fall entsteht ein Problem, das durch Aussitzen nicht gelöst wird.

Ein Unternehmer kann sich das Vertagen von Problemen in der Regel nicht leisten. Daher muss er eine Wahl treffen, bei der er die Wahlmöglichkeiten überdenkt. Seine Gedanken hängen vom sogenannten inneren Dialog ab. Und diesen Dialog kann man mit negativer und positiver Einstellung führen. Alle negativen Dinge sind nichts anderes als Anker. Sie verhindern ein Fortkommen und garantieren, dass man auf der Stelle tritt.

Negative Anker bei Entscheidungen

Solche Anker gibt es bei Menschen in großer Zahl: Fehlende Überzeugung, Fehlschläge in der Vergangenheit, Unsicherheit, andere Personen, mangelndes Selbstbewusstsein, Angst und vieles mehr. Führen Sie als Unternehmer einen negativ behafteten inneren Dialog, begrenzen Sie sich selbst und sabotieren so sich und Ihr Unternehmen. Wenn Sie von einer Handlungsentscheidung nicht überzeugt sind, werden Sie unbewusst das Scheitern einplanen und gar nicht erst von einem Erfolg ausgehen. Je öfter Sie das tun, desto schwerer ziehen die Anker Sie nach unten.

Vielleicht fühlen Sie sich mit Ankern auch wohl. Schließlich ist Ihnen bekannt, was Sie hemmt. Sie fühlen sich zuhause und haben immer eine gute Entschuldigung, warum etwas nicht funktioniert. Oder Sie sehen keine Alternativen, haben Angst vor Veränderungen, sind sich noch gar nicht im Klaren, was Ihre negativen Anker sind. Was können Sie dagegen tun?

Vom negativen zum positiven Dialog

Wandeln Sie den negativen zum positiven inneren Dialog. Wenn Sie begeistert und enthusiastisch sind, sich mit Herz, Hand und Leidenschaft in eine Situation oder Problemlösung hineinbegeben, fallen negative Anker wie von selbst ab oder werden zumindest neutralisiert. Das Unterbewusstsein ist der Schlüssel zum Erfolg, indem Sie eine Entscheidung idealisieren, visualisieren, verbalisieren und schließlich verwirklichen. Coaching kann hier effektiv helfen.

Dabei setzen Sie bereits grundlegende Merkmale des positiven Denkens um: Sie haben die Fähigkeit, über etwas nachzudenken und daraus positive Energie zu erzeugen. Zusätzlich motivieren Sie sich selbst und andere Menschen, können diesen emotionalen und kräftezehrenden Akt aber auch mit Geduld und Ruhe kontrollieren. Die Entwicklung Ihres Unternehmens steht mit Ihrer persönlichen Entwicklung im Einklang. Erst mit herausragenden Fähigkeiten werden sich auch Ihre Ergebnisse in Management und Kommunikation steigern.

Auf 16 Zylindern zum Erfolg

Ein Auto Union Typ C hat ihn, ein Bugatti Veyron 16.4 ebenfalls: Als „Führungskraft“ arbeitet ein 16-Zylinder-Motor, der vorwiegend als Großmotor in Lokomotiven, Schiffen und Kraftwerken zum Einsatz kommt. Stellen Sie sich die beiden Reihen mit je acht Zylindern einmal bildlich vor und lassen Sie uns das auf einen Menschen übertragen: Die eine Reihe steht für Körper und Herz, die andere für Intellekt und Geist. Ein Manager wird Körper und Intellekt einsetzen, um Erfolge zu erzielen. Bezogen auf einen Unternehmer ist das aber nicht alles, denn ein Manager läuft nur auf zwei mal drei Zylindern. Der Leader dagegen arbeitet auf zwei mal fünf Zylindern mit Herz und Geist. Bildet man die Kombination der beiden, steht ein höchst leistungsfähiger Motor zur Verfügung, der rund und zuverlässig läuft. Störungen verhindern den Gleichlauf. Daher wird nur ein Motor mit qualitativ hochwertigen Bauteilen, die zueinander passen und aufeinander abgestimmt sind, den höchsten Wirkungsgrad erreichen. Im Unternehmen sind Sie und Ihre Mitarbeiter die Bauteile. Die Abstimmung übernehmen aber nur Sie, indem Sie als Führungskraft im Management Entscheidungen treffen und Führungsqualitäten beweisen.

Manager vs. Leader

Manager Leader
  • Aufgabe
  • Inspiriert
  • Fachlich kompetent
  • Versteht den Antrieb, die Motivation
  • Plant, budgetiert, organisiert, kontrolliert, bewertet
  • Teilt eine Vision, eine Leitidee
  • Struktur
  • Legt größere Ziele fest
  • Kümmert sich um Dinge, inkl. Personal als “Objekt”
  • Kennt seine/ihre Leute gut

Was ist Führung?

Führung bedeutet vereinfacht ausgedrückt nichts anderes, als Menschen zu befähigen, gewünschte Ergebnisse zu erzielen. Dafür benötigen Sie als Unternehmer Leidenschaft und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Wenn Sie führen, verändern sich Dinge zum Positiven. Sie sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeiter nicht nur handeln, sondern handeln wollen. Die Vision des Unternehmens stammt von Ihnen und verleiht Antrieb und Motivation. Gleichzeitig kennen Sie Ihre Leute gut und können aufgrund dieser Kenntnis erreichbare Ziele festlegen.

Führung ist zweifellos ein Mehrkampf. Sie müssen in mehreren Disziplinen gut sein, nicht nur in einer. Wenn ein Spezialist mit Expertenwissen gefragt ist, brauchen Sie derjenige nicht zu sein: Sie wissen aber, wer derjenige in Ihrem Unternehmen ist. Zur Führung gehört auch, dass Sie konsequent sind, positives Feedback geben, eine Leidenschaft für Menschen und Leistung haben, Coaching beherrschen, Konflikte konstruktiv und transparent lösen können und am Ende auch die Verantwortung übernehmen.

„Führen kann so einfach sein“, sagt der Coach und Speaker Boris Grundl in seinem Buch „Leading Simple“. Und es stimmt: Führung ist erlernbar und kann dann in der Tat einfach sein. Niemand wird als Führungskraft geboren. Zeit und Erfahrung sind wesentliche Dinge, die kontinuierliches Lernen und die persönliche Weiterentwicklung ermöglichen.

Die ActionCOACH-Veranstaltung zum Thema Führung

In unserer Veranstaltung zum Thema „Führung“ führen wir zahlreiche Übungen durch, bei denen Sie Ihre Einstellung zum Führen von Menschen und Unternehmen hinterfragen oder neu kennenlernen werden. Nach den Tipps zum Auflösen negativer Anker zeigen wir Ihnen die Ansätze für positives Denken und die richtige Mischung von Manager- und Leader-Persönlichkeit. Sie lernen die verschiedenen Disziplinen beim Führungs-Mehrkampf kennen und bekommen einen Einblick in die Führungspraxis. Zum Ende des Workshops erfahren Sie die größten Herausforderungen und Versuchungen von Führungskräften und bekommen sechs Empfehlungen, die Sie wie nach einem guten Coaching sofort in die Tat umsetzen können. Melden Sie sich noch heute an, denn die verfügbaren Plätze sind begrenzt!